JSP Gruppe

Hybrid-Fahrzeug


Das Hybridfahrzeug ist in der Regel mit zwei Motoren ausgestattet, einem Verbrennungsmotor und einem Elektromotor. Dadurch wird eine deutliche Reduzierung der Abgase erreicht. Das senkt Verbrauch und schont die Umwelt.

Die Nachteile: Hybridfahrzeuge sind schwer, und der zweite Motor beansprucht Platz, der Passagieren oder Gepäck fehlt. Hinzu kommt der verhältnismäßig hohe Preis. Aus diesen Gründen konnten sich Automobile mit Hybridantrieb im Markt noch nicht etablieren, obwohl es sie schon seit einigen Jahren gibt.

Das Prinzip ist allerdings faszinierend einfach: Während man in der Stadt abgasfrei elektrisch fährt, schaltet man bei Überlandfahrten auf den Verbrennungsmotor um.

Anders beim seriellen Hybridantrieb: Hier speist der Verbrennungsmotor mit konstanter Drehzahl die Batterie des Elektromotors, der das Fahrzeug ausschließlich antreibt. Hier ist die Einsparung dadurch gegeben, dass die konstante Drehzahl des Verbrennungsmotors im optimalen Drehmomentbereich wesentlich sparsamer ist als durch die ständig wechselnden Beschleunigungs- und Lastwechseländerungen in zum Teil sehr unwirtschaftlichen Drehmomentbereichen wie sie vor allem während eines „normalen“ Stadtfahrbetriebes gegeben sind.

© 2013 JSP-Gruppe //Impressum