JSP Gruppe

Schadengutachten nach einem Unfall

Der klassische Fall unserer Tätigkeit.

Der geschädigte Verkehrsteilnehmer führt uns sein bei einem Unfall beschädigtes Fahrzeug vor und wir ermitteln die Höhe der schadenbedingten Instandsetzungsaufwendungen.

Dabei gilt einerseits der Auftrag unseres Kunden, möglichst „viel rauszuholen“,  aber das wird natürlich begrenzt durch den Sachverstand. Denn was wir dem geschilderten Unfallgeschehen nicht zuordnen können, kann dann in der Kalkulation nicht auftauchen oder muss entsprechend berücksichtigt werden.

Und so läuft das Weitere ab:

  • Sie rufen mich an und vereinbaren einen (kurzfristigen) Termin – meist noch am selben Tag. Sehr gut, wenn Sie neben dem Fahrzeugtyp und dem Baujahr Ihres Autos auch schon des Kennzeichen des Gegners mitteilen, dann können wir schon dessen Versicherung und Versicherungsnummer ermitteln.
  • > Wenn der Wagen noch fahrbereit ist, kommen Sie vorbei (Anfahrtplan siehe HIER – denn hier haben wir einen guten Farbkopierer und alles weitere für die Besichtigung Ihres Fahrzeuges).
  • > Wenn der Wagen nicht mehr fahrbereit ist, muss ich zu Ihnen kommen (Bitte dann den Fahrzeugschein, die Unfallmitteilung der Polizei und ggf. das Serviceheft/Scheckheft kopieren).
  • Ich erstelle eine Instandsetzungskalkulation unter Berücksichtigung der jeweils gebotenen lokalen Werkstattpreise (deshalb das Serviceheft/Scheckheft – soweit vorhanden).
  • Ich kalkuliere den realen Wiederbeschaffungswert für Ihr Fahrzeug (Das ist NICHT der Zeitwert !!)
  • > Wenn die Instandsetzungskosten deutlich über dem Wiederbeschaffungswert liegen, ermitteln wir den Restwert bei seriösen Händlern.
  • Auf Wunsch informiere ich Sie vorab und bespreche telefonisch den weiteren Verlauf, z.B. im Falle des Totalschadens.
  • Das fertige Gutachten (mit einer Kopie für Sie) senden wir an den von Ihnen beauftragten Rechtsanwalt. (WARUM Rechtsanwalt >> siehe HIER)
  • Möchten Sie dennoch auf anwaltliche Unterstützung verzichten, senden wir das Gutachten an die Gegnerische Versicherung (und eine Kopie an Sie)
  • Dann müssen Sie nur noch abwarten. Leider lassen sich die Versicherungen oft viel Zeit – und die Gerichte geben denen bis zu sechs Wochen für eine erste Reaktion.
  • Das von uns begutachtete und dokumentierte Fahrzeug können Sie aber schon reparieren oder verwerten. Die Beweissicherung haben wir ja gemacht.

Ich wünsche Ihnen weiterhin eine gute (und unfallfreie) Fahrt.

© 2013 JSP-Gruppe //Impressum