JSP Gruppe

Xenon-Scheinwerfer

Es stimmt nicht, dass Xenon-Scheinwerfer die Nacht zum Tag machen. Doch ihr Licht kommt dem Tageslicht schon sehr nahe, und ihre Lichtausbeute ist deutlich höher als bei konventionellen Halogenlampen.

Bei Xenonscheinwerfern entsteht das Licht durch einen elektrischen Lichtbogen zwischen zwei Hochspannungselektroden in einem Edelgas-Metalldampfgemisch. In Kombination mit speziellen Reflektoren leuchten Xenon-Scheinwerfer die Straße viel besser aus. Dies gilt insbesondere für den rechten Fahrbahnrand, wodurch Fußgänger, Radfahrer oder eventuelle Hindernisse sehr früh erkannt werden können.

Mancher empfindet, dass diese neuartigen Scheinwerfer „blenden“, das ist aber nur eine vermeintliche, also quasi „gefühlte Blendung“. Das liegt daran, dass die meisten bisher bekannten Lampen – und auch besonders die im Straßenbild – rötlich strahlen (nämlich die Eigenart der Glühlampen), dagegen ist die bläuliche Strahlung der Xenon-Scheinwerfer für den einen oder anderen Autofahrer gewöhnungsbedürftig. Sie blendet aber nachweislich nicht das menschliche Auge mehr als bisherige Scheinwerfer gleicher Art, Leistung und Richtung.

© 2013 JSP-Gruppe //Impressum