JSP Gruppe

Tempomat

Die Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat) ist ein elektronisches Messinstrument zur Regelung der Fahrzeuggeschwindigkeit. Das System speichert und hält die vom Fahrer eingestellte/gewählte Geschwindigkeit. Der Fahrer muss bei aktiviertem Tempomat das Gaspedal nicht berühren, egal, ob es berauf oder bergab geht. Die Geschwindigkeits­regelanlage basiert auf einen intelligenten Kreislauf, gibt/nimmt selbständig genauso viel Motorleistung ab oder an, wie gerade benötigt wird, um die vom Fahrer eingestellte Geschwindigkeit zu halten.

Der Tempomat ist aber unfähig, sich auf veränderte Umweltbedingungen (Stau, unachtsame Verkehrsteilnehmer) einzustellen. Nähert sich ein Hindernis mit geringerer Geschwindigkeit muss mit einem Tritt auf das Brems- oder Kupplungspedal der Tempomat deaktiviert werden, d.h. der Fahrer greift in den Regelkreislauf ein. In dem Fall wird das Fahrzeug abgebremst und – wenn sich die Situation wieder entspannt hat – kann der Tempomat erneut in Betrieb genommen werden.

Die nächste Generation ist der abstandsabhängige Tempomat. Dieser ist eine funktionale Weiterentwicklung einer Geschwindigkeitsregelanlage. Dabei werden die Position und Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs mit einem Radar oder Laser basierten Sensor ermittelt. Die Fahrzeugelektronik reagiert von allein, indem z.B. das Fahrzeug selbstständig abgebremst, in angemessenem Abstand hinterherfährt und darüber hinaus – nachdem die Gefahrensituation passiert wurde – die vorhergehende Geschwindigkeit wieder annimmt.

Allgemeiner Hinweis:

Bei dichtem Verkehr und ungünstigem Fahrbahnzustand (z.B. Glätte, Nässe etc.) sollte die Geschwindigkeitsregelanlage aus Sicherheitsgründen nicht benutzt werden.

© 2013 JSP-Gruppe //Impressum