JSP Gruppe

iDrive

iDrive ist ein Bedienkonzept, mit dem der Fahrer bestimmte Funktionen seines  Fahrzeugs bedienen kann – allerdings anders, als er es bislang gewohnt war. Es ersetzt die große Anzahl von Knöpfen und Tasten, die auf dem Armaturenbrett zu finden waren.

Diese neue Idee wurde erstmals von BMW-Ingenieuren bei der Einführung des neuen 7er im Jahr 2001 vorgestellt und sollte wegweisend für eine simple, den Fahrer nicht ablenkende Bedienbarkeit des Autos sein. Die Funktionen (z.B. die Bedienung des Navigationssystems oder die Klangeinstellung des Radios) werden mit dem in der Mittelkonsole installierten Controller, einem runden Drehknopf, aktiviert und eingestellt.

Es gibt für den Begriff iDrive keine festgelegte Übersetzung, es bedeutet so viel wie „intelligentes, intuitives Fahren“. Auch andere Hersteller von Oberklassenfahrzeugen haben nachgezogen und bieten ähnliche Systeme an, die den Fahrer entlasten.

Es sollte jedoch nicht verschwiegen werden, dass das iDrive-Konzept von BMW zu anfänglichen Schwierigkeiten bei der Bedienung führte. Denn die Ingenieure und Programmierer von BMW hatten schlicht „übersehen“, dass nicht jeder Fahrer ihrer Fahrzeuge ein Elektroniker ist und manchmal auch ganz normal denkt.  Das System wurde in folgenden Jahren stark vereinfacht.

© 2013 JSP-Gruppe //Impressum