JSP Gruppe

Bivalent/monovalent

Bivalent/monovalent

Die beiden Begriffe tauchen im Zusammenhang mit Auto- und Erdgasfahrzeugen auf. Diese werden in zwei Ausführungen angeboten: bivalent und monovalent.

Bivalente Fahrzeuge können sowohl mit  –> Autogas oder –> Erdgas als auch mit Benzin fahren. Das heißt, es kann jederzeit von Gas- auf Benzinbetrieb umgeschaltet werden – entweder automatisch oder per Knopfdruck. Die Reichweite des Fahrzeugs ist durchaus mit der eines konventionellen Pkw vergleichbar. Leistungsunterschiede beim Fahrzeugantrieb sind kaum spürbar.

Monovalente Fahrzeuge werden nur mit –> Autogas oder  –> Erdgas betrieben oder haben in der Regel einen Nottank für 14 Liter Benzin – im Falle eines Falles gewährt diese Reserve eine zusätzliche Reichweite von rund 150 Kilometern. Dieser „Fall“ tritt eben dann ein, wenn keine Auto- oder Erdgastankstelle in Sicht ist. Doch durch das stetig steigende Interesse an den Kraftstoffalternativen gibt es bereits heute in Deutschland rund 800 Erdgas- und fast 4.000 Autogastankstellen.

Die deutsche Gaswirtschaft engagiert sich auch weiterhin in hohem Maße für den Ausbau der Tankstellennetze und forciert die alternativen Gastreibstoffe flächendeckend zur Verfügung zu stellen.

© 2013 JSP-Gruppe //Impressum